Am 05. März 2011 ging es los - Start war vor Tagen

Montag, 14. März 2011

Etappe 10 - 580 km - Laayoune (Ma) – Dahkla (Ma)


Nach der Nacht im Beduinencamp galt es heute weiter die Westsahara zu durchfahren, noch vor den anderen Teams verließen wir das Lager. Unser Treibstoff wurde langsam knapp und erst an der dritten Tankstelle gelang es uns zu tanken. An fast jeder Kreuzung gab es Polizeikontrollen die wir meist nach Abgabe der Teamauskunft passieren durften. Einige Polizeibeamte  ließen uns erst sich erst nach kleinen Bestechungen passieren, andere forderten direkt Geschenke ein. Weiter ging es auf der unendlich scheinenden Wüstenstraßen auf der alle hundert Kilometer eine Oasenstadt für Abwechslung sorgte und ab und zu passierten sogar Dromedare die Fahrbahn Das Wetter machte was es wollte und so gerieten wir in Sandstürme, starken Regen später war wieder Wüstenheißer Sonnenschein angesagt. Gegen Abend erreichten wir den Campingplatz in Dahkla  der letzten Stadt vor der eigentlichen Sahara.
Aber anders als in den anderen Wüstenstädte kommt  uns diese Gegend wie ein Urlaubsparadies vor in dem sich Surfer tummeln und neben Militärflugzeugen auch Urlaubsflieger landen. Morgen werden die letzten Vorbereitungen für die Wüstenetappen getroffen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten